Diskursanalyse: Deutsche Leitmedien in der Ukraine-Krise

bildschirmfoto-2016-10-23-um-08-27-38Die Ukraine-Krise gilt in Bezug auf die deutsche Medienlandschaft als Geburtsstunde des “Lügenpresse”-Vorwurfes. Pegida und andere Parteien bzw. Bewegungen, die sich als “pro-russisch” präsentieren, reden oftmals von einer “Gleichschaltung” der “Mainstreammedien”. Doch waren die Russlandberichterstattung und die Artikel zur Ukraine-Krise tatsächlich so einseitig? Wie ausgewogen und kritisch waren die Beiträge?

Die Arbeit Der Ukraine-Konflikt in den deutschen Onlinemedien – Eine Analyse der Diskurse in der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der WELT, dem SPIEGEL, der ZEIT und dem Neuen Deutschland soll darüber Aufschluss geben

Advertisements

Hajo Funke| Von Wutbürgern und Brandstiftern | AfD – Pegida – Gewaltnetze |Ab sofort im Buchhandel

Prof. Dr. Hajo Funke

hfun

2013 als Protestpartei gegen die Euro-Rettungspolitik gegründet, hat sich die Alternative für Deutschland (AfD) im Laufe von nur zwei Jahren radikalisiert. Nach innerparteilichen Richtungsstreitigkeiten und Machtkämpfen dominiert seit Sommer 2015 der rechtsradikale Flügel. Die Partei ist mittlerweile im EU-Parlament und in den Parlamenten von acht Bundesländern vertreten.

Der Politikwissenschaftler Hajo Funke macht mit seiner neuen Studie deutlich, wie sich wichtige Repräsentanten der AfD mit den Hetzern um Pegida oder bekannten Aktivisten des gewaltbereiten Rechtsextremismus verbinden, austauschen und die Radikalisierung der Partei vorantreiben. Der Rechtsruck zeigt sich im Besonderen in der Islamfeindlichkeit und der beabsichtigten Einschränkung der Religionsfreiheit – einem klaren Verfassungsbruch. Die AfD will eine andere Republik. Wer einzelne Reden vom Stuttgarter AfD-Bundesparteitag aufmerksam anhört oder liest, kann nicht umhin, von einem neonazistisch inspirierten völkischen Nationalismus zu sprechen. Dass an die 15 Prozent der Bevölkerung – so die letzten Wahlergebnisse und Umfragen – diese an der Spitze rechtsradikal orientierte Partei…

View original post 39 more words

Gallery

Coming soon: Café Abraham Bamberg

Café Abraham

Heute haben sich zwei Bundesvorsitzende des Café Abraham, El Hadi Khelladi und Fabian Schmidmeier, mit Daniela Isljami aus Bamberg getroffen, um über die Gründung eines Café Abraham in Bamberg zu beraten. Dabei konnten wir bereits alle wichtigen Fragen klären und machen uns nun an die Realisierung des Projektes. Bamberg ist mit der Katholischen Theologie, der Judaistik, der Islamwissenschaft, einem Zentrum für Interreligiöse Studien prädestiniert für ein solches Projekt. Wir freuen uns also in naher Zukunft auf neue Bamberger Kolleginnen und Kollegen

View original post

Ein mörderisches Märchen – in Bamberg?

Nach Nürnberg kommt der Franken-Tatort jetzt nach Würzburg. Die oberfränkische Stadt Bamberg ging bisher leer aus. Wir haben uns in Bamberg umgesehen, welche Potenziale Bamberg als Filmstadt hat und ob sich ein Tatort dort nicht doch lohnen würde …

fridablogger

Teaser. jpgSeit 2015 gibt es die beliebteste Krimiserie endlich auch in Franken. Nach Nürnberg und Erlangen steht jetzt Würzburg auf dem Programm. Bamberg muss also wieder leer ausgehen. Dabei steckt doch das Potenzial in jeder Gasse. Aber auch die Bamberger untereinander sind unschlüssig. Mehr

View original post

tagesspiegel| NSU-Affäre: Die Parlamente müssen die Geheimdienste stärker kontrollieren

Prof. Dr. Hajo Funke

Kontakte zum rechtsterroristischen NSU, Überwachungs-Kooperation mit dem NSA: Das Vertrauen in die Geheimdienste leidet. Ein Geheimdienstbeauftragter könnte ihre Kontrolle und Bedeutung stärken. Ein Kommentar.

VON FRANK JANSEN
 
Schon der Verdacht ist gruselig. Ein rechtsextremer V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) soll in seiner Baufirma den NSU-Mörder Uwe Mundlos beschäftigt haben, womöglich auch dessen Komplizen Uwe Böhnhardt. Und vielleicht auch Beate Zschäpe in einem Szeneladen für Textilien.

Wenn das stimmt, ist zu befürchten, dass der Nachrichtendienst näher an der Terrorzelle dran war, als bislang bekannt geworden ist. Oder dass der Spitzel ein doppeltes Spiel getrieben und seinem V-Mann-Führer verschwiegen hat, wer sich in seiner Belegschaft tummelt. Wie auch immer – die Institution Verfassungsschutz gerät in der öffentlichen Wahrnehmung der monströsen NSU-Affäre wieder einmal ins Zwielicht. Deprimierend.

Es geht ja nicht nur um eine seltsame Geschichte. Geschredderte Akten, ein Thüringer V-Mann, der Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe zum bewaffneten Kampf ermuntert haben…

View original post 67 more words

ARD: Mitten in Deutschland – NSU

Wenn ich darüber nachdenke, was (angeblich) drei Terroristen über zehn Jahre mit ihren Morden an unsäglichem Leid anrichteten, und wie danach bei den Ermittlungen mit den Familien der Opfer des rechtsextremen Terrors umgegangen wurde, dann wird mir wirklich schlecht! Der NSU-Skandal muss den Deutschen noch mehr ins Gedächtnis gerufen werden. Im Gegensatz zu einer angeblichen “Islamisierung” wäre das tatsächlich ein Grund zu Zehntausenden auf die Straße zu gehen.

Die ARD hat dem Skandal jetzt eine Themenreihe mit Spielfilmen und Dokumentationen gewidmet. Sie ist wirklich sehenswert! (Auf das Bild klicken)

Bildschirmfoto 2016-04-05 um 07.58.12.png